Straßenmusik

 

akkordeon

Es regnet. Selbst die Graffity sind grau.
Die ganze Stadt wirkt bei dem Wetter wie noch grad im Aufbau
Man denkt hier bleibt man trocken, wenn man etwas an sich werkelt
Und bei Regen ‘ne Fresse zieht wie Angela Merkel.
Zwischen Neubau und Regenwolken verschwindet der Kontrast
Um dich zurechtzufinden brauchst du bald ‘nen Kompass
Selbst der Regen hilft dir nicht dabei mal klar zu kommn
Denn alles fließt davon, du fühlst dich klar benommen
Und aus der Regenrinne tropft es auf den harten Asphalt
Es ist kalt. Und ich denke nichts gibt mehr Halt
Laufe so durch die Straßen voller Monotonie
Doch horche auf: und ich vergess’ die Melodie nie
Ich seh ihn dort unter der Brücke, vertreib’ die Sorgen schon
Rap im Kop zu der Musik vom Mann mit dem Akkordeon:

Mr. Akkordeon und ich, da habt ihr sicher klar gecheckt
Wir bring’ die Oldschool zurück, das hier ist Straßenrap
Wir bleiben positiv, auch mit dem Hals in der Gruft
Machen wir Kopfstand: schon weisen die Mundwinkel in die Luft
Machen aus Chili Schokolade, aus Zitronen Limonade
Wenn wir fertig sind, schmeckt sogar Mensaessen nicht mehr fade
Denn ich fühl mich immer bester Laune, wenn ich diesen Sound check
Der Mann ist positiv wie Schlagersänger auf Crack!

Er ist etwas älter und bestimmt kein Traum der Schwiegermütter
Vorne fehlen ihm zwei Zähne und sein Haar ist schütter
Er wirkt durch Jahre verbraucht, dabei ein bisschen bieder
Und er spielt immer wieder / seine vier Lieblingslieder.
Aber das alles fällt, lauf ich vorbei, nicht ins Gewicht.
Denn immer wenn ich ihn seh, hat er ein Lächeln im Gesicht
Und sein Akkordeon / versüßt uns Städtern jeden Tag
Weshalb ihn jeder mag. Auch wenn das niemand sagt.
Und war an einem Tag die Mütze auf dem Gehweg leer
Kommt er am nächsten Morgen wieder, spielt dann eben mehr
Er lebt so jeden Tag, denn wer kennt das Morgen schon?
Ich rap im Kof zu der Musik vom Mann mit dem Akkordeon:

Mr. Akkordeon und ich, da habt ihr sicher klar gecheckt
Wir bring’ die Oldschool zurück, das hier ist Straßenrap
Wir bleiben positiv, auch mit dem Hals in der Gruft
Machen wir Kopfstand: schon weisen die Mundwinkel in die Luft
Machen aus Hitler Ghandi und aus Beelzebub machen wir Jahwe
Aus Bettel-Rap den Battlerap, aus Slams die Biennale
Ich fühl mich bester Laune hier, es ist das reinste Sound-Fest
Der Mann ist positiv wie nach ‘nem HIV-Test!


Der volle Text wird ab Herbst 2017 in meinem Gedichtband “Märchen aus einer grausamen Welt” (Periplaneta) zu lesen sein!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *