Ein Wort bildet mehr, als Tausende sagen.
Sprache war schon immer der Kern meiner Begeisterung. Und tatsächlich geht alles, womit ich mich beschäftige, früher oder später auf das Wort zurück: ob gesprochen oder geschrieben, erfunden oder recherchiert. Als Schriftsteller, Journalist und Slam Poet lasse ich keinen Tag ohne Satzbau vergehen, und als Workshop-Leiter, Moderator und Veranstalter helfe ich anderen, zu Wort zu kommen – sprichwörtlich.

Satzbau

Als Umweltjournalist (M.A.) bildete sich meine Fachjournalistische Richtung im Bereich Erneuerbare Energien und Umwelt besonders seit meiner Mitarbeit in der Kommunikationsagentur Ahnen & Enkel heraus. Neben zahllosen kleineren Publikationen arbeitete ich hier u.a. an den Veröffentlichungen Einfach Öko und dem Jahrbuch Windenergie 2016, 2017 sowie 2018 mit. Regelmäßige Artikel in Zeitungen von der Süddeutschen Zeitung bis zum taz-Magazin zeo2 zählen ebenso zu meiner journalistischen Arbeit.
Seit 2011 schreibe ich zudem eine monatliche Kolumne für das hallesche Magazin Blitz und habe einige künstlerische Texte in Anthologien und Magazinen veröffentlicht. Meine eigenen künstlerischen Publikationen sind die Fremdgang-CD, das Kinderbuch Pepe und der Pupsroboter und das Slam Poesie-Buch Märchen aus einer grausamen Welt. Im Herbst 2018 erscheint zudem mein erster Roman, “Tiefsommer”.

Mehr findet sich unter den Veröffentlichungen.

Märchen aus einer grausamen Welt
Pepe und der Pupsroboter
Einfach Öko
Fremdgang: Utopía

Zu Wort kommen

Als Workshop-Leiter biete ich seit 2014 Workshops verschiedenen Umfangs für die Bereiche kreatives Schreiben, Ausdruck und Bühnenperformance an. Ebenso wichtig für die Nachwuchsförderung ist jedoch auch das Bieten von geeigneten Bühnen, um NewcomerInnen ebenso wie etablierten PoetInnen einem begeistertes Publikum zu vermitteln. Nach meinem ersten Regioslam in Halle/Saale, dem Satzkasten (bis 2012) veranstalte und moderiere ich nun im Berlin-Brandenburger Raum mehrere Kunstbühnen, mal mit offenen Listen, mal mit Best-Of-Lineup: Vom Schall & Rauch Slam über die Lesebühnen 1 Satz Strudel und die Captain Strange LateNight Show bis zum Ostberlin Poetry Slam.

Mehr findet sich auf der Seite meines Veranstalter-Kollektivs Kiezpoeten.


Slam Poetry

“Worüber schreibst du so?”, ist eine der häufigsten Fragen an Slam Poeten. Das ist nicht leicht zu beantworten. Am Besten liest man es einfach.