Browsed by
Category: Lyriken der verpassten Revolution

Nafaka

Nafaka

„All that she wants, is to fly away and, she’s gone tomorrow / All that she wants…“ …Ist aus dieser Stadt zu kommen Und trotzdem aus dieser Stadt zu kommen. Doch der Yugo, in dem sie vor sich hinsingt, ist kaputt Auf den Straßen Sarajevos liegen Berge von Schutt Und ihre Mama hat gesagt: „Azra, geh nicht aus dem Keller Wenn die Sniper draußen schießen“, doch die Tage werden heller Und wenn man mit 7 im Sommer nicht spielen kann,…

Read More Read More

Lightsmog

Lightsmog

This is an instagrammcolored land I need to step out at once come and take my hand I wanna: catch the moment / (and) Fetch opponents And say: this is our chance to dance like in the 20s We got nothing to loose except for these pennies I am naive that is a compliment Spread love over the continent We’re sitting on the same streets like a year ago But going home is no option, so here we go And…

Read More Read More

Chroniken von Lyrien

Chroniken von Lyrien

Von Daktylus bis Alexandriner hat man den Ort gekannt. Wenn ich durchs Land zog, trug ich ein Wortgewand Elfchen flogen um mich rum und riefen Kalauer und Zoten In meinem Kopf entstanden Zeilen, an den Füßen trug ich Noten Und weil ich ohne das nicht alles was ich wollte Horten kann Sorgte ich dafür dass ich nun einen Satzkasten mein eigen nenn In den ich jeden frühen Morgen meine Zeichen setz Da es am Anfang stand: das Wort ist mein…

Read More Read More

Yolo

Yolo

Die Zahnbürste steht noch im Badezimmer Der Kaffee ist noch warm so wie immer. Doch die Tasche ist gepackt, verlass die Stadt Es ist kalt draußen, nimm dir noch nen Pulli mit. Ich packe meinen Koffer, nehme mit: Den Geruch von frischem Brot Ein bisschen Nachdenklichkeit Das Gefühl der Farbe Rot Und die innre Schönheit Etwas Solidari-, viel Naivität Und nichts von all den Sachen, die mir meist mein Vater rät “Räum dein Zimmer auf bevor du gehst”, hat meine…

Read More Read More

Legendario

Legendario

Legendario. Sie war legendär. Wie wenn Santeria-Hexerei zugleich ein Segen wär. Lächelt süß wie Honig, haut dich um wie hart Rum, Betrat den Tanzflur und der ganze Club ward stumm: Eine Morena, dunkle Haut, schwarzes Haar und große Augen Ein karibisches Lächeln wie zum Verstand dir rauben Man fing zu munkeln / an, ich hör sie komme aus Havanna Club-Musik ließ ihre Miene mehr verdunkeln Doch bei Salsa oder Reggaeton ward’s plötzlich schönes Wetter Und die Spanischtanzkurs-Stunden wurden mir dabei…

Read More Read More